Gesprächs-Epoche:Welche Werte tragen uns?

Start am 19.9.

Die "Initiative Anthroposophie Bielefeld" des Zweiges Bielefeld läd alle interessierte Menschen zu einer Gesprächs-Epoche an der Rudolf-Steiner-Schule zum Thema "Welche Werte tragen uns?" ein:
Unser Alltag ist geprägt durch vielfältige und vielschichtige Entscheidungen:
• Wie verhalte ich mich in dieser oder jenen Situation?
• Welche Tragweite haben meine Entscheidungen?
• Was ist Bildung? Was Erziehung?
• Zu welchem Arzt gehe ich? Wie möchte ich, dass mir geholfen wird?
• Wo kaufe ich ein und was für Produkte kaufe ich ein?
• Welche Lebensgrundsätze habe ich?
• Was glaube ich eigentlich?
• Gibt es ein Leben nach den Tod? Wenn ja, wie verhalte ich mich im Leben?
Begründet werden die Entscheidungen auf der Basis von Werten und Überzeugungen, die oftmals schon in der Jugend erworben worden sind, die hinterfragt worden sind, gegen die man sich auflehnt oder aufgelehnt hat, zu denen man möglicherweise wieder zurückkehrt. In der Schule begegnet man als Lehrkraft den tiefen Fragen der Eltern nach dem Sinn des Lebens, nach den Werten, die tragen und die ihnen beim Entscheiden helfen. Oftmals offenbaren sich diese besonderen Fragen in Diskussionen z.B. zur Frage nach der Mediennutzung ihrer Kinder. Soll ich meinem Kind schon in der Unterstufe ein Handy kaufen, weil es viele so machen? Wie begründe ich z.B. meine Entscheidung, mich dem allgemeinen Druck nicht zu beugen und wie beschreite ich selbstbewusst einen anderen Weg?
Für Rudolf Steiner sind Waldorflehrer weit mehr als nur Vermittler bzw. Ausführende des staatlichen, aber auch des Waldorflehrplans. In zahlreichen Ansprachen auf Elternabenden macht Steiner deutlich, dass die Lehrkräfte Kraft aus der Geisteswissenschaft, der Anthroposophie, schöpfen, lebendig und unmittelbar aus dieser Quelle heraus unterrichten, aber auch den Menschen um sie herum, z. B. den Eltern, den Schülern, den Mitgliedern der Anthroposophischen Gesellschaft, ein Anlass zur Inspiration hinsichtlich der Lebensgestaltung sein sollen.
In der Gesprächs-Epoche nimmt eine Waldorflehrerin diese von Steiner geforderte Aufgabe wahr und es wird eine Lebens- und Entscheidungsperspektive aus der Quelle der Anthroposophie entfaltet. Zwar werden in der Gesprächs-Epoche auch Originaltexte von Steiner gelesen, zentral ist jedoch schließlich die Umsetzung "anthroposophischer Werte" ins praktische Leben.
An vier Abenden werden diese Themen eingeleitet und mit einer Moderatorin im Anschluss diskutiert. Ein Einstieg ist jederzeit möglich am: 19.9., 26.9., 3.10. und 10.10.2017.

Veröffentlicht am 19. September 2017
in der Kategorie Aktuelles von der Rudolf-Steiner-Schule

Zurück